ChancenFAMILY

Wir bieten Eltern Unterstützung bei ihrem heimischen Lehrauftrag.

ChancenFAMILY ist unser Elternbildungsprojekt, mit dem wir die Familien zu Hause unterstützen wollen. Per Telefon geben wir Hilfestellung und informieren über die schulischen Leistungen der Kinder. Sobald es die Corona-Situation zulässt, werden Treffen geplant, bei den Diskussionsrunden, Fragemöglichkeiten und Workshops angeboten werden.

Die Entstehung des Projekts

Die Corona-Krise ist eine weltweite Bildungskrise und betrifft leider besonders die jungen Menschen in unserer Gesellschaft. Die bundesweiten Schulschließungen im ersten Lockdown 2020 führten zur Einstellung der Lernkaskade von Chancenwerk e.V. an den Partnerschulen. „Um die primäre Zielgruppe, die Schüler*innen, in dieser herausfordernden Zeit weiterhin zu unterstützen, wurden kurzfristige Maßnahmen notwendig“, sagt der geschäftsführende Vorsitzende Murat Vural. Deshalb wurde zum einen das Modul cosinus@home entwickelt, um über 3.500 angemeldete Schüler*innen mit Lernmaterialien zu versorgen, die ihnen in ausgedruckter Form nach Hause geschickt wurden. So konnten auch diese, die keinen Zugang zu PC oder WLAN haben, weiterhin ihre Aufgaben erledigen und an ihren Wissenslücken arbeiten. Zum anderen wurde eine telefonische Lernförderung, eine Lern-Hotline, eingerichtet, um den Kindern bei ihren schulischen Aufgaben und beim Bearbeiten ihrer zugeschickten Lernmaterialien zur Seite zu stehen.

Aus dieser neuen Situation ist ein Elternbildungsprojekt, genannt ChancenFAMILY, entstanden. Die Erlebnisse der vergangenen Monate haben gezeigt, dass viele Familien zu Hause der neuartigen Situation nicht gewachsen sind. Der Mix aus Homeschooling der Schulkinder, Betreuung von Kleinkindern, Homeoffice und Haushaltsführung brachten einige Familien an ihre Belastungsgrenze. Unsere Wirkungsmessung aus dem Sommer 2020 hat gezeigt, dass etwa die Hälfte der Kinder und Jugendlichen Schwierigkeiten hatte, sich im häuslichen Umfeld auf das Lernen zu konzentrieren. Um dabei oder auch bei anderen Herausforderungen zu unterstützen, ist das ChancenFAMILY-Team für Sie da!

Chancenwerk e.V. steht den Familien zur Seite

Viele Elternhäuser haben darauf vertraut, dass insbesondere Erzieher*innen und Lehrer*innen sich um die schulische Bildung ihrer Kinder bemühen. Der plötzliche Corona-bedingte Lockdown stellte jedoch so manche Familie vor unerwartete Probleme. Dies war Anlass für uns, genau dort anzusetzen und den Familien Unterstützung anzubieten. So haben wir im Sommer 2020 das Projekt ChancenFAMILY ins Leben gerufen. Ziel ist es, die Eltern für ihren Bildungsauftrag zu sensibilisieren und sie während dieser Krisenzeit und darüber hinaus zu Hause zu unterstützen. Sie sollen sich weiterhin durch Chancenwerk e.V. gut betreut fühlen. Das können wir unter anderem erreichen, indem wir die Bindung aufrechterhalten und durch persönliche Gespräche stärken. Die Wissenschaftlerin Frau Prof. Dr. Ursula Boos-Nünning, die Mitglied unseres Wissenschaftsbeirates ist, kommt in ihrem Buch „Bildungsbrücken bauen“ zu dem Ergebnis, dass Elternbildung ein Schlüsselfaktor für den Erfolg ihrer Kinder ist. Auf diese Erkenntnis aufbauend, entwickeln wir unser Unterstützungsangebot.

Pilotprojekt an sechs Partnerschulen

Das Projekt wird an sechs Schulen pilotiert: zwei im Saarland, zwei in Duisburg, eine in Hannover und eine in Köln. Trotz Corona konnten von Juli bis Oktober 2020 an insgesamt fünf Schulen je ein Treffen stattfinden und zusammen circa 50 Eltern begrüßt werden. „In den Treffen haben wir zunächst uns und das Projekt vorgestellt“, berichtet Şerife Vural aus der Geschäftsleitung. „Zukünftig wollen wir weitere Treffen mit Modulen von 1 ½ bis 2 Stunden zu Themen, die Eltern interessieren, wie zum Beispiel „Umgang mit Medien“, anbieten.“
Aktuell beschränkt sich der Kontakt auf Telefonate. „Unsere Studierenden haben in den Lernförderungen Steckbriefe zum Wissensstand der Kinder angefertigt. Wir tauschen uns mit den Eltern über die schulischen Leistungen ihrer Kinder aus und bleiben somit in Kontakt“, sagt Berna Wulf aus dem ChancenFAMILY-Team.
Nach den Sommerferien 2021, soweit es die Corona-Lage dann zulässt, sollen weitere Elterntreffen vor Ort stattfinden. Klare Vorteile dafür kennt das Team auch – so erklärt Şerife Vural: „Die Treffen werden nachmittags stattfinden und unsere Schulteams werden vor Ort für diese Zeit eine Kinderbetreuung anbieten. Zudem berücksichtigen wir die sprachlichen Barrieren. Durch unsere kulturelle Vielfältigkeit und unsere Studierenden verschiedener Herkunft als Übersetzer, können wir die Eltern gut erreichen. Für die Zukunft ist geplant, weitere persönliche Gespräche anzubieten und Manuals und Webinare zu diesem Thema zur Verfügung zu stellen, damit die Lernbedingungen zu Hause verbessert werden und Lernstrategien didaktisch umgesetzt werden können.“

Uns ist es sehr wichtig, auch weiterhin für die Familien da zu sein. Das bedeutet aktuell mit Blick auf die kritische Corona-Infektionslage besonders die Unterstützung beim Lernen zu Hause.

Murat Vural, geschäftsführender Vorsitzender