Elternbildung

Wir bieten Eltern Unterstützung bei ihrem heimischen Lehrauftrag.

Wir möchten die Familien auch zu Hause unterstützen und ihnen mit unserem Elternbildungsprojekt verschiedene Angebote anbieten. Aktuell befindet sich das Projekt in der Entwicklungsphase. Erste Treffen mit Eltern fanden im Sommer 2020 statt und haben gezeigt, dass Interesse an Hilfsangeboten vorhanden ist.

Die Entstehung des Projekts

Durch die Corona-bedingten Schulschließungen im Frühjahr 2020 konnte auch die Lernförderung nicht mehr stattfinden. Dem Chancenwerk-Team war es dennoch sehr wichtig, den Kindern zu Hause weiterhin zu helfen. Deshalb wurde binnen weniger Tage aus dem in den Lernförderungen erfolgreich laufenden Lernsystem cosinus das Projekt „cosinus@home“ entwickelt. Auf diesem Wege haben über 2.500 Kinder haben ihre cosinus-Lernpakete nach Hause geschickt bekommen, damit auch die, die keinen Zugang zu PC oder WLAN haben, weiterhin ihre Aufgaben erledigen und an ihren Wissenslücken arbeiten konnten.

Aus dieser neuen Situation ist ein Elternbildungsprojekt entstanden. Die Erlebnisse der vergangenen Wochen und Monate haben gezeigt, dass viele Familien zu Hause der neuartigen Situation nicht gewachsen waren. Der Mix aus Homeschooling der Schulkinder, Betreuung von Kleinkindern, Homeoffice und Haushaltsführung brachten einige Familien an ihre Belastungsgrenze. Chancenwerk e.V. hat das Problem erkannt und möchte die Erziehungsberechtigten in ihrem elterlichen Lehrauftrag unterstützen. Das Ziel besteht darin, den eigenen Kindern nicht nur während dieser Krisenzeit, sondern auch darüber hinaus zu Hause Hilfe und Förderung anzubieten. Die Eltern sollen dafür sensibilisiert werden und das Chancenwerk-Team will ihnen zukünftig persönliche Gespräche anbieten, Manuals und Webinare zu diesem Thema zur Verfügung stellen, damit die Lernbedingungen zu Hause verbessert werden und Lernstrategien didaktisch umgesetzt werden können.

Uns ist es sehr wichtig, auch weiterhin für die Familien da zu sein. Das bedeutet aktuell mit Blick auf die kritische Corona-Infektionslage besonders die Unterstützung beim Lernen zu Hause.

Murat Vural, Geschäftsführender Vorsitzender