Um Schüler*innen mehr Lernzeit und Unterstützung in der Phase vor den Prüfungen zur Berufsbildungsreife, dem Mittleren Bildungsabschluss (MSA) und dem Abitur zu bieten, ist das Team des Vereins Chancenwerk im Auftrag der Senatorin für Kinder und Bildung in Bremen im Einsatz.

Am 25. Januar 2021 startete das umfangreiche digitale Unterstützungsangebot zunächst für das Abitur mit 42 Kursen. Angemeldet hatten sich dafür rund 300 Jugendliche, die zunächst zusätzlich zum Unterricht, später in der Selbstlernphase, online auf die relevanten Prüfungsfächer vorbereitet werden. Das Angebot richtet sich an alle weiterführenden Schulen mit gymnasialer Oberstufe im Land Bremen – öffentlich und privat. Initiiert ist es und finanziert wird es durch die Senatorin für Kinder und Bildung.

„Im vergangenen Herbst bekam unser gemeinnütziger Bildungsverein Chancenwerk aus dem Bremer Bildungsressort die Anfrage nach einem Unterstützungsangebot für die Schüler*innen, die in 2021 eine Abschlussprüfung absolvieren. Wir haben daraufhin Konzepte zur Umsetzung von digitalen Kursen für Abiturient*innen und für die Schüler*innen, die die Erweiterte Berufsbildungsreife und den Mittleren Schulabschluss abschließen, entwickelt und noch in 2020 auf den Weg gebracht. Das Lernunterstützungsangebot wird über die Lernplattform itslearning bereitgestellt. Weil alle Bremer Schüler*innen und Lehrer*innen dort bereits registriert sind, ist es gelungen, das Unterstützungsangebot kurzfristig umzusetzen und alle Interessierten direkt zu erreichen. Wir freuen uns sehr, dass wir die Abschlussjahrgänge in Bremen mit unserem Angebot unterstützen können! Gerade während der aktuellen Lage, mit den unterschiedlichen Maßnahmen im Schulbetrieb, ist es für die jungen Erwachsenen wichtig zu wissen, dass wir sie nicht alleine lassen und ihnen beim Lernen helfen“, sagt Songül Kavut, die das Projekt bei Chancenwerk e.V. leitet.

Den Teilnehmenden steht wöchentlich ein 90-minütiger Kurs zur Verfügung, der jeweils von Mitarbeitenden von Chancenwerk e.V. durchgeführt wird. Zudem können über itslearning auch Arbeitsmaterialien geteilt und Aufgaben vergeben werden. Chatfunktionen und Foren fördern den interaktiven Austausch zwischen allen Teilnehmenden. So ist es beispielsweise möglich, fachlich zu diskutieren, Feedback zu geben und wichtige Fragen zu stellen.

„Wir wollen die Schüler*innen, die kurz vor dem Abschluss stehen, umfassend in den angefragten Fächern unterstützen, denn es ist eindeutig Lernzeit während der Pandemie verloren gegangen. Es geht vor allem um das fokussierte Üben. Anfang März beginnen dann auch die Kurse für den MSA und für die Erweiterte Berufsbildungsreife. Alle Kurse werden auch in den Osterferien fortgesetzt. Ich wünsche allen Absolvent*innen für die Erweiterte Berufsbildungsreife, den MSA und das Abitur viel Erfolg und danke dem Verein Chancenwerk für die Unterstützung“, erklärt Senatorin Dr. Claudia Bogedan.


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.