Lernmaterial

Unser eigenes Lernmaterial.

Wir erstellen eigenes Lernmaterial für Schüler:innen, mit welchem auf den unterschiedlichen Förderbedarf eines jeden Kindes und Jugendlichen individuell eingegangen werden kann.

CHANCENhefte, CHANCENcampus und CHANCENkurve

Wir erstellen eigenes Lernmaterial für Kinder und Jugendliche, mit dem in unseren verschiedenen Lernförderangeboten gearbeitet wird. Mit unseren CHANCENheften, CHANCENplanern, dem CHANCENcampus und der CHANCENkurve ermöglichen wir verschiedene Lernsettings zur individuellen Förderung. In unseren Lernförderungen erhalten die Schüler:innen ein Lerntagebuch, welches sie begleitet. Darin können wichtige Informationen gesammelt werden, wie beispielsweise Termine für nächste Klassenarbeiten oder Inhalt von nicht verstandenem Schulstoff und fachlichen Schwierigkeiten. Das hilft auch unserem studentischen Team vor Ort, Lerninhalte und Wissensstand im Auge zu behalten und die Schüler:innen entsprechend vorzubereiten. Zudem nutzen unsere Übungsleitungen die Lerntagebücher, um den Kindern Rückmeldung über ihre Mitarbeit und Fortschritte zu geben.
Die Kinder und Jugendlichen in unseren CHANCENschulen erhalten eigene und von uns gestaltete Vokabel-, Schreib- und Rechenhefte.

Unsere CHANCENhefte

Nach Ausarbeitung eines pädagogisch-didaktischen Konzepts fokussiert sich unsere redaktionelle Arbeit auf drei Säulen: Kompetenzorientierung, Digitalisierung und Individualisierung. So können wir die Basiskompetenzen der Kinder und Jugendlichen angemessen fördern.

So sind Lernhefte, unsere CHANCENhefte, entstanden, die sich unterschiedlichen Themen, Methoden und Teilbereichen in den Fächern Deutsch, Englisch, Mathematik, Biologie und Chemie widmen. Dabei werden die Lerninhalte für die jüngeren Kinder in ein motivierendes Storytelling eingebunden, sodass die Kinder gemeinsam mit unseren Maskottchen Malu und Bente spielerisch lernen und Aufgaben lösen können. Die CHANCENhefte für ältere Schüler:innen sind entsprechend ihrem Alter inhaltlich und optisch angepasst.

Unser CHANCENcampus
Zudem kombinieren wir diese mit Materialien auf dem CHANCENcampus, unserer eigens entwickelten Lernplattform, und ermöglichen den Schüler:innen so ein hybrides und individuelles Lernen. Zum einen haben wir in die CHANCENhefte QR-Codes eingebettet, die zu weiterführenden Aufgaben, Erklärvideos und Lernspielen auf unserer digitalen Lernplattform, dem CHANCENcampus, führen. Zum anderen entstehen hier immer mehr Lektionen und Lerneinheiten, die unabhängig von den Heften rein digital genutzt werden können.

Unsere CHANCENkurve
Um das Lernen noch weiter zu individualisieren und auf die Bedarfe der Schüler:innen anzupassen, bieten wir zudem eine Diagnostik für die Fächer Deutsch und Mathematik auf dem CHANCENcampus an, die sich an die jüngeren Schüler:innen richtet und auf fundamentale Kompetenzen (Lesegenauigkeit und Grundrechenarten) ausgelegt ist. Die CHANCENkurve ist eine Lernverlaufsdiagnostik, anhand derer Übungsleitende, Schüler:innen und Erziehungsberechtigte regelmäßig einen Einblick in den Lernfortschritt erhalten und die Förderung bei Problemen kontinuierlich angepasst werden kann.

Unsere CHANCENkurve basiert auf Tests von LEVUMI (www.levumi.de), einer universitären Onlineplattform zur Lernverlaufsdiagnostik.

Ansprechpartner:innen:
• Prof. Markus Gebhardt (Förderschwerpunkt Lernen einschließlich inklusiver Pädagogik, LMU München)
• Prof. Dr. Andreas Mühling (Didaktik der Informatik, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel)
• Prof. Jana Jungjohann (Digitale Förderung und inklusive Bildung, Technischen Universität Dortmund)
Die wissenschaftliche Arbeit des Levumi-Forschungsverbunds richtet sich nach der Open Science. So können wir mit wissenschaftlich fundierten Tests Schüler:innen helfen, Lernschwierigkeiten zu identifizieren und entsprechend fördern.
In Kooperation mit Juniorprofessorin und LEVUMI-Verantwortliche für den sprachlichen Lernbereich (Lesen, Rechtschreiben und Sprache) Jana Jungjohann von der TU Dortmund, arbeiten wir gemeinsam daran, unsere gemeinnützige Arbeit mit der Wissenschaft noch stärker zu verzahnen und so Diagnostik zielgerichtet und effektiv umzusetzen.

Die Testkonstruktion inkl. der Testitems (exkl. Layout und Grafik) des Tests „CHANCENkurve Leseverständnis auf Satzebene “ ist dem Material aus „Jungjohann, J. & Gebhardt, M. (2021). SinnL-Levumi N6 – Tests zum sinnkonstruierenden Lesen als Lernverlaufsdiagnostik – „Sinnkonstruierendes Satzlesen“ der Onlineplattform www.levumi.de. Beschreibung der Testkonstruktion sowie der Items der Tests „Sinnkonstruierendes Satzlesen“ der Niveaustufe N6 in deutscher Sprache. https://doi.org/10.5283/epub.47877“ ohne Änderungen entnommen, genutzt von Chancenwerk e.V. nach CC BY-NC-SA 4.0. (https://creativecommons.org/licenses/by-nc-sa/4.0/deed.de). Die Testkonstruktion und die Testitems des Tests „CHANCENkurve Leseverständnis auf Satzebene “ stehen ebenfalls unter der Lizenz CC BY-NC-SA 4.0. Chancenwerk e.V.
Die Testkonstruktion inkl. der Testitems (exkl. Layout und Grafik) des Tests „Grundrechenart Addition Kopfrechnen“ ist dem Material aus „Buchwald, K. & Gebhardt, M. (2022). PaM100-Levumi. Tests Platzhalteraufgaben zur Lernverlaufsdiagnostik – „Platzhalter Addition (Zahlenraum 100)“ der Onlineplattform www.levumi.de, https://doi.org/10.5283/epub.52065“ ohne Änderungen entnommen, genutzt von Chancenwerk e.V. nach CC BY-NC-SA 4.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-nc-sa/4.0/deed.de). Die Testkonstruktion und die Testitems des Tests „Grundrechenart Addition Kopfrechnen“ stehen ebenfalls unter der Lizenz CC BY-NC-SA 4.0 Chancenwerk e.V.