cosinus

cosinus ist unser selbst entwickeltes Lernprogramm, mit welchem Kinder individuell gefördert werden können.

An unseren Kooperationsschulen wird die Lernkaskade, das Prinzip aus Hilfe geben und Hilfe nehmen, erfolgreich umgesetzt. Doch jedes Kind hat unterschiedlichen Förderungsbedarf.  Idealerweise sollte in der Lernförderung auf jede Schwäche individuell eingegangen werden. Deshalb haben wir ein eigenes Lernfördersystem namens cosinus (Chancenwerk Online-System für Individualförderung in Naturwissenschaft und Sprache) entwickelt, mit dessen spezialisierten Lernheften die Schüler*innen individuell ihre Wissenslücken auffüllen können.

Geheimrezept: cosinus

Unsere Erfahrungen der vergangenen Jahre haben gezeigt, dass es speziell beim Basiswissen große Lücken gibt, die einen erfolgreichen Durchlauf der Sekundarstufe 1 behindern. Bruchrechnung, Geometrie oder Gleichungen? Wer sich da kein solides Grundwissen aneignen kann, für den wird der Matheunterricht schnell zur Qual. Das 2018 entwickelte Lernfördersystem cosinus bietet da die optimale Unterstützung. Deshalb werden unsere Schüler*innen zunächst mit einem Test auf Wissenslücken getestet. Der Test wird digital ausgewertet, so dass wir eine direkte Rückmeldung zum Lernstand des Kindes erhalten. Sobald die Lücken identifiziert sind, wird mit cosinus ein individuelles Lernheft erstellt. Dieses enthält passend zugeschnittene Aufgaben, um den Lernstoff zu wiederholen und zu vertiefen. Das Erlernte wird im Anschluss erneut mit einem Test überprüft. Dieser Test wiederum ist die Grundlage für das nächste gedruckte Lernheft, welches für die Schüler*innen nach digitaler Testauswertung automatisch generiert wird. Nach jeder Bearbeitung eines Lernhefts erfolgt also ein neuer Test, um den Fortschritt des Kindes zu überprüfen und neue Lernhefte zu generieren. Mit jedem Heft erhält das Kind zusätzlich ein Feedback zum aktuellen Lernstand. Dies wird auch den Eltern und Lehrer*innen des Kindes mitgeteilt, um die Erfolge der Lernkaskade und die der Kinder stets transparent zu halten. Wir bieten den Kindern mit den cosinus-Heften ein Werkzeug, welches die Vorzüge der digitalen und analogen Welt verbindet: Individualisierung, Interaktion aber auch Unabhängigkeit von der Hardwareausstattung der Schulen.

"Wo Individualförderung vor Ort sonst mit erheblichem Mehraufwand verbunden ist, bietet cosinus eine hilfreiche Unterstützung."

Cesare Foltin, Technische Leitung cosinus

Neuheiten bei cosinus

Das zunächst nur im Fach Mathematik angebotene Programm wurde 2019 um die Fächer Deutsch und Englisch erweitert. Mittlerweile beschäftigt sich ein mehrköpfiges Redaktionsteam mit dem Inhalt der Hefte und der Entwicklung neuer Aufgaben. In den sprachlichen Fächern wie Deutsch und Englisch werden auch die Aufgaben und die Lesbarkeit dem Sprachniveau und dem Leseverständnis der einzelnen Schüler*innen angepasst.

Um die Motivation der Schüler*innen zu steigern und die Lernhefte aufzupeppen, werden darin spieltypische Elemente eingefügt. Die Kinder können mittels Fragebogen ihre persönlichen Interessen und Hobbys angeben, damit die eigenen Vorlieben bei der Auswahl der Aufgaben berücksichtig werden: So erhalten beispielsweise Sportbegeisterte auf diesem Wege Aufgaben rund ums Thema Sport. Diese Art von Personalisierung der Lehrmaterialien kommt bei unseren Schüler*innen sehr gut an. Schließlich soll und darf Lernen auch Spaß machen und darauf achten wir bei der grafischen und inhaltlichen Gestaltung unserer Lehrmaterialien sehr genau.

cosinus@home

Die Idee zu cosinus@home ist zu Beginn des Corona-bedingten Lockdowns entstanden. Wir wollten den bei uns in der Lernförderung angemeldeten Kindern und Jugendlichen auch zu Hause weiterhin unsere Unterstützung anbieten. Denn leider ist es so, dass viele Schulen ihre Lehrmaterialien in digitaler Form an die Schüler*innen versenden. Doch nicht alle Schüler*innen haben Zugriff auf PC oder WLAN und daher besteht die Gefahr, dass für sie die Schere am Ende der Corona-Situation noch ein Stückchen weiter auseinandergegangen sein wird. Mit cosinus@home erhielten sie ein fertig gedrucktes Lernpaket nach Hause geschickt. Natürlich wurde auch zu Hause der Lernfortschritt per Test überprüft und daraufhin erhielten die Schüler*innen dann wie gewohnt ihr neues, individuelles Lernpaket.

Positive Rückmeldungen der Schüler*innen und Eltern haben uns gezeigt, dass das Projekt erfolgreich läuft: Wenn die Kinder zu Hause weiter im Schulstoff bleiben, können sie selbstsicher und gut vorbereitet aus dem Home-Schooling zurückkehren.